Lehrberufe

Ausbildung zur/zum Betriebslogistikkaufmann/-frau

Der Lehrberuf ist mit einer Lehrzeit von drei Jahren festgesetzt.
Die Berufschule  ist in 3 Lehrgängen zu je 10 Wochen in Ried zu absolvieren.

Mit zunehmender Technik im Lagerbereich, wird es auch hier immer wichtiger, dafür speziell geschultes Personal zu haben. Daher bietet die Fa. Weyland ab dem Ausbildungsjahr 2010/2011 diesen Lehrberuf an.

Der/die  Lagerlogistiker/-in verwaltet und organisiert die Koordination von Waren im Lager von der Einlagerung bis zur Auslagerung. Besonderer Wert wird dabei auf effiziente, auf die Qualität der Güter abgestimmte, sowie kostengünstige Lagerabläufe gelegt.

Die Koordination vom Fuhrpark sowie der Speditionen, Überprüfen und Führen des Lagerstandes stellen einen wichtigen Bestandteil im Beruf des/der
Lagerlogistikers/logistikerin dar.

Durch die Berufsausbildung im Lehrbetrieb und in der Berufschule  werden die Lehrlinge befähigt, folgende Tätigkeiten fachgerecht, selbstständig und eigenverantwortlich auszuführen:

  • Waren entgegen nehmen und kontrollieren
  • Waren einlagern, umlagern und auslagern
  • Technische Betriebsmittel und Einrichtungen bedienen und warten
  • Die erforderlichen Lagerbedingungen aus den Eigenschaften des Lagergutes ermitteln
  • Den Lagerbestand führen und überwachen, ggf. Schwund oder Fehler zu eruieren
  • Waren bereitstellen und versenden
  • Mitwirken bei der Erstellung von betrieblichen Lagerlogistikkonzepten
  • Spezielle EDV für diesen Einsatzbereich anzuwenden
  • Administrative Arbeiten  mit Hilfe von Informations- und
  • Kommunikationssystemen durchführen

Wir hoffen einige motivierte Jugendliche für diesen neuen Lehrberuf ansprechen zu können und somit auch im Bereich der Lagerlogistik immer auf dem neuesten Stand zu sein.

 

Ausbildung zur/zum Großhandelskauffrau/-mann

Der Lehrberuf ist mit einer Lehrzeit von drei Jahren festgesetzt und gliedert sich vor allem in Einkauf-Verkauf, sowie der Lagerung des Materials. Die Berufschule  ist in 3 Lehrgängen zu je 10 Wochen in Ried zu absolvieren.

Grundsätzlich handelt ein Großhändler mit Waren aller Art in großen Mengen.
Die Aufgaben reichen vom Einholen von Angeboten, Vergleichen und Auswählen,
bis hin zur Bestellung, Lagerung und Transport der Ware.
Der Einsatz von EDV-Programmen ist ein wesentlicher Bestandteil des Berufsbildes.

Durch die Berufsausbildung im Lehrbetrieb und in der Berufschule  werden die Lehrlinge befähigt, folgende Tätigkeiten fachgerecht, selbstständig und eigenverantwortlich auszuführen:

  • Ermittlung des Warenbedarfs und Einholen von Angeboten verschiedener Produzenten
  • Angebote vergleichen und das beste Angebot herausfiltern
  • Durchführung der Bestellung mittels EDV oder Standardvordrucken
  • Kunden beraten und über Sortiment informieren
  • Angebote für Kunden erstellen
  • Liefertermine erfragen, bzw. Verfügbarkeit klären
  • Kaufverträge abschließen
  • Materialbestellung erfassen
  • bestellte Waren bei Anlieferung überprüfen und einlagern
  • Warenein- und ausgänge verbuchen und kontrollieren
  • Sachgemäßes Lagern  und Verpacken
  • Lieferpapiere erfassen, Lieferung durch den Fuhrpark veranlassen

 

 

Ausbildung zur/zum Bürokauffrau/-mann

Der Lehrberuf ist mit einer Lehrzeit von drei Jahren festgesetzt.
Die Berufschule  ist in 3 Lehrgängen zu je 10 Wochen in Ried zu absolvieren.

Der abwechslungsreiche Tätigkeitsbereich einer/s Bürokauffrau/-mann verlangt ein
ausgeprägtes Organisationstalent und eine gute Auffassungsgabe.
Zu den Aufgaben zählen vor allem allgemeine Sekretariatsaufgaben, wie das Überwachen von Terminen, Verfassen von Briefen, Protokollen, Verträgen in Deutsch und in einer Fremdsprache.
Aufträge werden kontrolliert und  bestätigt, teilweise werden auch Arbeiten im Bereich des Rechnungswesen und der Personalabrechnung mitgemacht.

Die Lehre gilt als Grundausbildung, wobei hier bereits bei den Einzelnen die Aufgaben variieren. Je nach Interesse und Fähigkeit kann dann die Weiterbildung auf bestimmte Bereiche und Spezialisierungen aufgebaut werden.